22 Nov 2021
18:15

Ort:
Zoom

Veranstalter:
SGV Sektion Basel

Vortrag von Prof. Dr. Brigitta Schmidt-Lauber am 22.11.2021

"Stadtforschung heute" lautet der Titel des Vortrags, den Prof. Brigitta Schmidt-Lauber im Rahmen des Jahresprogramms 2021 der SGV Sektion Basel präsentieren wird.

Aktuell lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Doch was „Stadt“ konkret bedeutet, wie sich das Alltagsleben für Menschen verschiedenen Alters und verschiedener Milieus in Städten unterschiedlicher Größe, Länder und Zeiten gestaltet, variiert erheblich. Entgegen dem in der interdisziplinären Stadtforschung dominierenden Metrozentrismus, der den Fokus der Aufmerksamkeit auf Großstädte und Metropolen legt, ist es Aufgabe einer Empirischen Alltagskulturwissenschaft wie der Volkskunde/Europäischen Ethnologie, den unterschiedlichen Lebensverhältnissen von Menschen über diesen Zentrismus hinaus nachzuspüren.

Brigitta Schmidt-Lauber ist Universitätsprofessorin und leitet seit 2009 das Institut für Europäische Ethnologie an der Universität Wien. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Ethnographie (qualitative Methoden der Alltagskulturforschung), ethnischen und nationalen Identitätspolitiken, sowie der relationalen kulturwissenschaftlichen Stadt-, Stadt/Land- bzw. Raumforschung in Geschichte und Gegenwart. Die Ergebnisse ihrer Forschung zu gesellschaftlichen Themen wie dem Leben in Mittel- und Großstädten, Frauenarbeitsalltag auf dem Land, Fußballfankulturen sowie Protestformen wurden unter anderem in Ausstellungen oder Büchern an eine breite Öffentlichkeit vermittelt.

Der Vortrag findet online über Zoom statt. Der Link zum Vortrag lässt sich bei sektionbasel@cluttervolkskunde.ch anfordern.


Veranstaltung übernehmen als iCal