10 Nov 2021
18:30

Ort:
ISEK - Populäre Kulturen, Affolternstrasse 45, 8050 Zürich

Veranstalter:
SGV Sektion Zürich

Rethinking ethical consumerism

Dr. Lara Gruhn präsentiert im Rahmen des Semesterprogramms der SGV Sektion Zürich einen Vortrag über alltägliche Konsumethiken.

Am 10.11.2021 hält Dr. Lara Gruhn einen Vortrag mit dem Titel "Rethinking ethical consumerism. Von Arbeitsprojekten, Körperwissen, Alltagslogiken, Erzählgemeinschaften und kollektiver Evolution." Darin eröffnet sie neue theoretische Perspektiven, um den "ethischen Konsum" zu untersuchen und zu befragen.

Der Vortrag ist Teil des gemeinsamen Semesterprogramms der SGV Sektion Zürich, des ISEK und des Fachvereins Populäre Kulturen.

Lara Gruhn, Dr., geb. 1986, ist Empirische Kulturwissenschaftlerin. lhre Dissertation, die im Frühjahr 2022bei Chronos erscheint, verfasste sie zu <Alltägliche Konsumethiken. Empirische Untersuchungen adschen Wissen und Handeln>. Sie arbeitet zurzeit als Dozentin und Assistentin an der Universität Zürich am ISEK - Populäre Kulturen. lhre weiteren Forschungsinteressen liegen unter anderem in den Bereichen alltägliches Erzählen, materielle Kultur, nationale ldentität sowie Asyldiskurs und Migrationsgeschichte in der Schweiz.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des ISEK oder dem Flyer zur Veranstaltung.


Veranstaltung übernehmen als iCal