PD Dr. Ina Dietzsch

Ina Dietzsch

Stellvertretung Prof. W. Leimgruber 

Ina Dietzsch ist Privatdozentin am Seminar für Kulturwissenschaft. Im April 2015 wurde sie an der Universität Basel mit einer Arbeit unter dem Titel „The everyday life of publics” habilitiert. Anhand verschiedener Fallstudien zur damaligen Entwicklung von Printmedien in Deutschland geht die Arbeit der Frage nach, wie die abstrakte Idee der Öffentlichkeit in alltäglichen Praxen und in sozialen Beziehungen Gestalt gewinnt. Dabei wird konzeptionell eine explizit kulturanthropologische Perspektive auf Öffentlichkeiten entwickelt.

Seit Herbstsemester 2012 lehrt Ina Dietzsch am Institut, in den Jahren 2015 und 2016 hat sie für drei Semester die Professur für Mikrosoziologie an der TU Dresden vertreten.

Ihre derzeitigen Arbeitsfelder sind Wissensanthropologie, Stadt-Medien-Migration, Digitalisierung und Klimawandel.

https://www.linkedin.com/in/ina-dietzsch-7b8aa959/ und http://unibasel.academia.edu/InaDietzsch

 

Aktuelles Projekt:

SNF Visuelle Kommunikation in partizipativen Stadtplanungsprozessen: Kooperation mit der HGK der FHNW (Professor Michael Renner, Professur für Visuelle Kommunikation)
Mitarbeiter*innen: Susanne Käser, Silvia Balzan, Aylin Yildirim Tschoepe  

 

Frühere Projekte:

WS 12/13 Interdisziplinäres Lehrprojekt: Die kulturelle Macht mathematischer Darstellungen an der Goethe-Universität Frankfurt (gemeinsam mit Philipp Ullmann – gefördert durch zentrale Mittel der Goethe-Universität Frankfurt

10/06 – 09/09 Forschungsprojekt: Research Associate im ESRC-Projekt

01/07 – 02/10 Forschungsprojekt: Wissenschaftliche Projektleiterin des BMBF-Projekts „Informalität, Vertrauen und Misstrauen in Umbruchsgesellschaften“ im interdisziplinären Verbund „’Social Capital’ im Umbruch europäischer Gesellschaften – Communities, Familien und Generationen“, Einwerbung der Drittmittel

01/03 – 12/06 Forschungsprojekt: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Volkskunde als öffentliche Wissenschaft“ im Schwerpunktprogramm 1143 „Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Deutschland im internationalen Zusammenhang im späten 19. und 20. Jahrhundert“

2002 – 03 Labor Ostdeutschland: „Kultureller Wandel in den Neuen Bundesländern“ im Auftrag der Bundeskulturstiftung 

SoSe 02 – SoSe 03 Lehrprojekt: „Trabrennsport. Das leise Sterben eines modernen Massenvergnügens?“ (Panama Verlag). 

.

Ina Dietzsch
Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie
Rheinsprung 9/11
4051 Basel

Tel. +41 61 207 12 42