Dr. Michel Massmünster


Lehrbeauftragter (Fachbereich Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie)

Büro

Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie
Rheinsprung 9/11
4051 Basel
Schweiz

 

Michel Massmünster ist an der Schnittstelle von Stadtforschung, Journalismus und Kulturvermittlung tätig. Neben publizistischen Projekten und Kollaborationen mit Künstler_innen leitet er Workshops zu ethnografischem und kreativem Schreiben sowie historische Stadtrundgänge zu Themen wie Nacht(leben), Migration, Popkultur, Teilhabe, etc. Nach dem Studium der Kulturanthropologie und Soziologie war er im Museum und in der angewandten Forschung tätig. Im Rahmen eines binationalen Promotionsstudiums an der Universität Basel und der Ludwig-Maximilians-Universität München verfasste er die stadtethnografische und wissensanthropologische Studie "Im Taumel der Nacht. Urbane Imaginationen, Rhythmen und Erfahrungen" (summa cum laude). Er war SNF-Reisestipendiat, wissenschaftlicher Assistent sowie Mitglied des International Doctoral Program: Transformations in European Societies.

 

Forschungsschwerpunkte

Nacht

Ethnografisches Wissen und Schreiben

Stadt und Urbanität

Popkultur und Kulturpolitik

Infrastrukturen

Ästhetische Erfahrungen und sinnliche Wahrnehmungen

 

Vergangene Lehrveranstaltungen

Seminar: Rhythm Is It! HS 2018

Fachkolloquium mit Theres Inauen: Orte Wissen Akteure, HS 2018.

Seminar. Emotionale Räume: Die Sinnlichkeit der Stadt, FS 2018.

Seminar. Kulturen der Selbstthematisierung, HS 2017.

Seminar. Wahrnehmen und Schreiben, FS 2017.

Kurs. Grundlagentexte der Kulturanthropologie, FS 2015.

Seminar. Infrastrukturen ethnografieren, HS 2014.

Proseminar. Freie Platzwahl. Einführung in das empirische Arbeiten am Beispiel der kulturwissenschaftlichen Raumforschung, FS 2013.

Seminar. Die Nacht und ihre Räume. Zur Ethnografie raum-zeitlicher Strukturierungen, HS 2012.

Seminar mit Franco Bezzola. „Basel Culture Unlimited“ – Imaginationen einer Stadt, FS 2012.

Proseminar. Begriffe, Quellen und Methoden der Kulturanthropologie, HS 2011.

Proseminar. Dresscode. Einführung in das empirische Arbeiten am Beispiel der kulturwissenschaftlichen Kleidungsforschung, FS 2011.