17Sep 2019
18:15

SGV Sektion Basel
Borromäum, Byfangweg 6

Prof. Dr. Irene Götz (LMU München): Prekärer Ruhestand. Wie Frauen mit Altersarmut umgehen

In den letzten Jahren wird von Politik und Medien die wachsende Altersarmut in reichen Ländern wie Deutschland «entdeckt». Trotz bekannter Faktenlage fehlen bislang differenzierte Einblicke in die Lebenswelten von Älteren, die sich längst den «wohlverdienten Ruhestand» nicht mehr leisten können. Wie kommen sie zurecht, wenn ihre Rente nicht einmal mehr reicht, um die steigenden Mieten zu bezahlen oder wenn Minijobs nicht für alle zur Verfügung stehen und ein strenges Sparregime nötig wird? Diese Frage, wie im Alter in verschiedenen Milieus gewirtschaftet wird, bildete den Ausgangspunkt für ein ethnografisches Forschungsprojekt in München, das die alltägliche Lebensführung speziell von Rentnerinnen unter prekären Bedingungen beleuchtete. Neben den konkreten Überlebensstrategien der von Altersarmut besonders betroffenen Frauen der Nachkriegsgeneration geht es auch um deren Ängste, vor allem vor weiterem sozialem Abstieg, vor dem Pflegefall, vor dem Abhängigwerden von den Familien und Ämtern.

Weitere Infos zum Programm: www.volkskunde.ch / sektionbasel@volkskunde.ch


Veranstaltung übernehmen als iCal