/ Forschung

Der Zugang zu Arbeitsmarkt und Bildung für Asylsuchende sowie die Administrativhaft variiert von Kanton zu Kanton

Medienmitteilung vom 17. Januar 2019 von NCCR – on the move (National Center of Competence in Research on Migration and Mobility).

Die Öffnung des Arbeitsmarktes und der Zugang zu Bildung für Asylsuchende, aber auch deren Administrativhaft unterscheiden sich deutlich von Kanton zu Kanton. Dies zeigen drei Studien des Nationalen Forschungsschwerpunktes zu Migration und Mobilität «nccr – on the move», der von der Universität Neuenburg koordiniert wird. Die Ergebnisse sind in drei Publikationen für die Öffentlichkeit zusammengefasst.

Zur Medienmitteilung hier

 

Die drei Studien sind in den folgenden Policy Briefs «kurz und bündig» zusammengefasst und hier verfügbar: https://nccr-onthemove.ch/knowledge-transfer/policy-briefs-kurz-und-bundig/

Michaela Slotwinski und Alois Stutzer:
Erhöht ein offener Arbeitsmarktzugang die Erwerbsquote von Asylsuchenden?

Katrin Sontag und Tim Harder:
Auf welche Hindernisse treffen Asylsuchende und Geflüchtete, die studieren möchten?

Christin Achermann, Anne-Laure Bertrand, Jonathan Miaz und Laura Rezzonico:
Die ausländerrechtliche Administrativhaft in Zahlen